Umgehungsstraße für eine sanierungsbedürftige Brücke bei Pegau

Planung einer Umgehungsstraße für die 2. Flutbrücke im Bereich der Ortsverbindungsstraße zwischen Pegau und Groitzsch
Ansicht Brücke in Richtung Pegau

Projekt

Ort der Ausführung: Audigaster Str., Pegau, Sachsen, Deutschland, Europa

Zeitraum: Mai 2012 - Sep 2013

Zuständiger Firmen-Standort: Niederlassung Nord/Ost

Art der Arbeit / Leistungen

Beschreibung

Die 2. Flutbrücke im Bereich der Ortsverbindungsstraße zwischen Pegau und Groitzsch war auf Grund von massiven Brückenschäden zeitweise für den motorisierten Verkehr gesperrt. Die denkmalgeschützte aus Klinkermauerwerk hergestellt Bogenbrücke sollte künftig nur für den Fuß- und Radverkehr freigegeben werden.

Für die geplante Umgehungsstraße waren vor allem verkehrsrechtliche Belange zu beachten. Als Umgehung der Brücke war auf der nordöstlichen Brückenseite eine Trassenführung zu planen, welche parallel an der Flutbrücke vorbei auf Geländeniveau durch das Überschwemmungsgebiet verlaufen sollte. Die Umgehungsstraße wäre zukünftig nur für den Pkw-Verkehr bis 2,5 t zugelassen und für eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h ausgelegt. Bei der Planung war zu berücksichtigen, dass im Ausnahmefall (bei der Sperrung der B176) die Verbindungsstraße auch für den Schulbusverkehr freigegeben werden kann.

Des Weiteren waren entsprechend des Landschaftspflegerischen Begleitplanes naturschutzfachliche Belange zu berücksichtigen: Begehung durch einen Artenschutzgutachter im Rahmen der arten- und naturschutzfachlichen Baubegleitung, Anlegen von Reptilienhabitaten auf geeigneten, sonnenexponierten Flächen, flächiger ~ und Einzelgehölzschutz in Bauphase, Flächenschutz für angrenzende Biotopstrukturen, Extensivierung von Intensivgrünland sowie Pflanzung von Straßenbäumen.

Da die Brücke durch das extreme Elsterhochwasser im Juni 2013 starke Schäden erlitt, wurden beim Freistaat Sachsen Fördermittel für eine Sanierung der Brücke beantragt und bewilligt, weswegen der Bau der Umgehungsstraße nicht realisiert wurde.

Leistungen nach HOAI: 1-5 (Verkehrsanlagen)

Kosten: ca. 150.000 € geplante Baukosten, ca. 16.500 € Honorarkosten

Straßen- und Wegebau Eigenschaften

Straßenkategorien: Gemeindestraßen

Nutzungsart: Öffentlich

Details zu den erbrachten Leistungen

Straßenbau - Planungsumfang

  • Baufeldfreimachung (Rodung von Bäumen und Kleingehölz)
  • Ausbildung von zwei beidseitigen Rampen zur Absenkung der Umgehungsstraße auf das Geländeniveau unterhalb der Brücke
  • Neubau der Umgehungsstraße auf der nordöstlichen Brückenseite (Baulänge ca. 180 m), Befestigung mit Schwarzdecke
  • Herstellung von beidseitigen Banketten aus Schotterrasen
  • Sperrung der Flutbrücke für den motorisierten Verkehr durch Markierung und Poller
  • Aufstellung von Leitpfosten am Straßenrand
  • Aktualisierung der Verkehrsbeschilderung

Auftraggeber

Stadt Pegau
Branche: Stadt- und Gemeindeverwaltungen
Markt 1
04523 Pegau
http://www.stadt-pegau.de/

Fotos

Referenzprojekt-Präsentation

Social Media

Weitere Referenzen des Unternehmens R & H Umwelt GmbH

Feedback
Zur Beta einladen