Kanal- und Straßenbauprojekt Neugasse in Pegau

Grundhafte Straßenerneuerung sowie Umstrukturierung der Abwasserableitung in ein Trennsystem
Neugestaltete Neugasse

Projekt

Ort der Ausführung: Neugasse, Pegau, Sachsen, Deutschland, Europa

Zeitraum: Sep 2015 - Jan 2017

Zuständiger Firmen-Standort: Niederlassung Nord/Ost

Beschreibung

Auf Grund des altersbedingten schlechten Bauzustandes der Fahrbahn und der Gehwege plante die Stadt Pegau den grundhaften Ausbau inklusive Erneuerung der Straßenentwässerung in der Neugasse. Die Ausbaulänge der Straße betrug insgesamt ca. 145 m. Neben der gestalterischen Aufwertung des Stadtbildes wurde durch die Straßenbaumaßnahme ein entscheidender Beitrag zur Verbesserung der Verkehrssicherheit und Infrastruktur der Stadt Pegau geleistet. 

Vor dem Ausbau der Straße musste die ebenfalls in einem schlechten Zustand befindliche Mischwasserkanalisation durch eine Trennkanalisation ersetzt werden. Im Einmündungsbereich der Neugasse in den Schlossplatz, welcher bereits grundhaft ausgebaut ist, waren am Ausbauende bereits Schmutz- bzw. Regenwasseranschlussschächte für den Weiterbau vorgesehen. Der neue Schmutzwasserkanal ist ca. 142 m lang. Die Baulänge des Regenwasserkanals beträgt ca. 128 m. Durch die Kanalbaumaßnahme wird die schadlose Ableitung der in der Neugasse anfallenden Abwässer sichergestellt.

Während der Bausführung führten die teilweise sehr beengten Platzverhältnisse sowie die zahlreichen parallel verlaufenden und querenden anderen Versorgungsmedien (Trinkwasser, Strom, Gas, Telekommunikation) zu schwierigen Rahmenbedingungen.

Leistungen nach HOAI: 3, 5 - 9 (Ingenieurbauwerke, Verkehrsanlagen), örtliche Bauüberwachung

Kosten: ca. 281.000 € netto Baukosten; ca.  37.000 € netto Honorarkosten

Straßen- und Wegebau Eigenschaften Straßen- und Wegebau

Straßenkategorien: Gehwege, Gemeindestraßen

Nutzungsart: Öffentlich

Siedlungswasserwirtschaft Eigenschaften Wasserbau

Aufgabenbereiche: Abwasserentsorgung

Details zu den erbrachten Leistungen

Abwasserentsorgung

Der Rückbau des alten Mischwasserkanals über eine Länge von ca. 141 m (einschließlich 4 Stück Bestandsschächten) erfolgte kontinuierlich zur Neuverlegung der Trennkanalisation. Während der Neuverlegung der neuen Kanäle musste das anfallende Abwasser temporär übergehoben werden.

Die Neuverlegung umfasste ca. 142 m Schmutzwasserkanäle PP-Rohr SN 10 200 x 7,7 inkl. 4 Schächten DN 800 bis 1000 Sb und ca. 128 m Regenwasserkanäle PP-Rohr SN 10 315 x 12,1 inkl. 3 Schächten DN 1000 Sb. Schmutzwasserseitig wurden 21 Grundstücke und regenwasserseitig 11 Grundstücke angeschlossen.

Straßenbau

Die Neugasse wurde auf einer Baulänge ca. 145 m grundhaft ausgebaut. Die Befestigung der Fahrbahn (Pultprofil) erfolgte analog zu bereits ausgebauten Straßenbereichen mit gerumpelten Betonsteinpflaster in der Farbe muschelkalk. Dabei wurden 9 Stellflächen durch andersfarbiges Pflaster hervorgehoben. Auf der westlichen Fahrbahnseite wurde ein dreizeiliges Gerinne (in Muldenform) aus Granitsteinen und auf der östlichen Fahrbahnseite ein dreizeiliger ebener Pflasterstreifen aus Granitsteinen hergestellt. 9 Straßeneinläufe wurden neu gesetzt und zusammen mit den straßenseitigen Regenfallrohren an den neuen Regenwasserkanal angeschlossen. Die Befestigung der Gehwege erfolgte ebenfalls mit gerumpelten Betonsteinpflaster in der Farben grau, anthrazit und rotbraun, wobei die straßen- und grundstücksseitigen Randbereiche mit Streifen aus Mosaikpflaster befestigt wurden. Der Abschluss zur Fahrbahn erfolgte mit Betonhochborden (Auftritt 10 cm) bzw. im Bereich von Zufahrten mit Betonrundborden (Auftritt 3 cm). Die Straßenbeleuchtung wurde erneuert.  

Auftraggeber

Stadt Pegau
Branche: Stadt- und Gemeindeverwaltungen
Markt 1
04523 Pegau
http://www.stadt-pegau.de/

Social Media

Weitere Referenzen des Unternehmens R & H Umwelt GmbH

Feedback
Zur Beta einladen